Brot & Sterne

Tales Of Herbst

(Traumton/Indigo)

Brot & Sterne – Tales Of Herbst (Cover)Drehleier, Hang und Trompete: Diese ungewöhnliche Kombi von Instrumenten hinter einem durchaus ominösen Bandnamen lässt esoterisches Gefrickel befürchten, auch der Albumtitel legt keine eindeutige Spur in eine andere Richtung. Doch die Musik vom Hurdy-Gurdy-Spezialisten Matthias Loibner, Trompeter Franz Hautzinger und dem Perkussionisten Peter Rosmanith ist alles andere als das und entzieht sich jeder Kategorisierung. Da treffen drei Freidenker aufeinander, die jeder für sich in ihren musikalischen Biografien Grenzen ausgelotet haben. Hier nun jonglieren sie mit kleinen melodischen Motiven und fragilen Klangflächen, in denen Transparenz und auch Stille eine große Rolle spielen. Umgarnt von den fließenden, zuweilen hypnotisch schnarrenden Grooves der Drehleier und flirrenden perkussiven Impulsen sowie ein wenig Elektronik schweben die nuancierten Vierteltöne von Hautzingers Trompete im Raum. Es hat durchaus Logik, welche Fremdkomposition die drei Musiker zu ihren kleinen Werken ins Album gepackt haben: Joe Zawinuls „In A Silent Way“.

Text
Uli Lemke
, Jazz thing 118

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/brot-sterne-tales-of-herbst/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.