Bossarenova Trio

Atlantico

(Skip/Soulfood)

Bossarenova Trio – Atlantico (Cover)Als vor knapp 20 Jahren die Brasilianerin Paula Morelenbaum mit ihrem Mann Jacques und Ryuichi Sakamoto das gefeierte Album „Casa“, auf dem sie Meister Jobim interpretierten, veröffentlicht hatten, war die Sängerin nun auch einem internationalen Publikum bekannt. Einige Jahre später traf sie bei einer Produktion der SWR Bigband auf den Trompeter Joo Kraus und Pianist Ralf Schmidt, woraus sich eine Freundschaft und bald auch ein Album unter dem Namen Bossarenova Trio ergab. Für ihre zweite Kooperation „Atlantico“ holten sich die drei noch ein paar brasilianische Musiker zur Verstärkung, um ihrer mit manch elektronischen Klängen zeitgenössisch angetriebenen Form der Bossa nova und Samba, Songs von Chico Buarque, Edu Lobo oder Caetano Veloso noch mehr Schwung zu geben. Dass dieser Brückenschlag der Kulturen so gut funktioniert, mag auch damit zu tun haben, dass es Morelenbaum dank ihrer samtig weichen poetischen Stimme so überzeugend gelingt, sich in das virtuos gespielte Umfeld von Schmidt und Kraus nicht nur zu integrieren, sondern auch alles perfekt zusammenhält.

Text
Olaf Maikopf
, Jazz thing 133

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE