Bernie Worrell / Cindy Blackman Santana / John King

Spherical

(Infrequent Seams/infrequentseams.bandcamp.com)

Bernie Worrell / Cindy Blackman Santana / John King – Spherical (Cover)Drei musikalische Maximalisten, die sich auf die Formel Kraft mal Wucht verständigt haben. Diese Session von 1994 vereint den ehemaligen P-Funk-Keyboarder Bernie Worrell mit Gitarrrist John King, seinerzeit ein Zugpferd auf dem Downtown-Label Enemy Records, und Drummerin Cindy Blackman Santana. Sie machen keinen Hehl aus ihrer unbändigen Lust auf kraftvollen Funk, der ein Stück weit in Richtung Prog und Heavy Metal tendiert. Dass King zuvor zu den engsten Mitarbeitern John Cages gehört hatte, ist auf dieser Aufnahme schwer vorstellbar, denn jeder einzelne Moment scheint vor Kraft zu bersten. Die historische Aufnahme ist im Nachhinein nicht bearbeitet worden, sodass der Klang etwas dumpf und muffig wirkt, doch das tut der Message des Trios keinerlei Abbruch. Musikalisches Feingefühl bleibt außen vor, hier geht es um Höchstleistung. Nur einmal erlaubt sich Worrell, einen Blues einzuschieben. Doch ähnlich wie bei Miles Davis‘ Album „Agharta“ ergibt sich aus der Kombination von Tempo, Dichte und Volumen eine geradezu meditative Qualität.

Text
Wolf Kampmann
, Jazz thing 151

Veröffentlicht am unter Reviews

Registrieren zu jazzahead! 2024