Alexandrina Simeon Quintett

Ocean Tales

(Unit/Membran)

Alexandrina Simeon Quintett – Ocean Tales (Cover)Mit „Blackbyrd“ der Beatles wählte die bulgarische Sängerin einen schönen Einstieg in ihr zweites Album. Nicht nur, dass sie hier zeigt, über welch ausdrucksstarke Stimme sie verfügt, sondern auch ihre Musiker legen sofort virtuos los, erst zart intonierend, dann mit einem treibenden Groove. Nach diesem englisch gesungenen Opener wechselt Simeon bei den nachfolgenden acht eigenen Stücken und zwei Traditionals von ihrer Muttersprache mal zu Scatgesang, Englisch und sogar zu Deutsch. Derart abwechslungsreich ist dann auch die zwischen bulgarischer Folklore und rhythmischen Jazz arrangierte Musik, bei der besonders Klarinettist Stephan Holstein und als Gast Benny Brown, ehemaliger Trompeter von Roger Cicero, ordentlich gefeatured werden. Aber deren solistisch weiträumige Einwürfe überfrachten diesen Ethno-Jazz in keinem Moment, denn über allem steht überzeugend die gleichermaßen vielseitige wie selbstbewusste Stimme der stets präsenten Vokalistin.

Text
Olaf Maikopf
, Jazz thing 124

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE