Alexander "Sandi" Kuhn

Meandering

(Meix Music/alexandersandikuhn.bandcamp.com)

Alexander "Sandi" Kuhn – Meandering (Cover)Zu Beginn der Pandemie munterte Alexander „Sandi“ Kuhn uns mit lässigen Soul-Pop-Hymnen samt Videos auf, jetzt kommt sein viertes Album als Bandleader. Darauf „mäandert“ er in sieben Songs durch seine Heimatstadt Stuttgart, wo er integraler Bestandteil einer kleinen, aber feinen Jazzszene ist. Auf Stücken wie „Santiago“ oder „Bella Frama“ zeichnet er ein herzliches und cooles Bild vom Kessel, musikalisch ganz in der Tradition des US-Modern-Jazz, versehen mit griffigen Melodien und seinem charakteristisch-starken, aber niemals schweren Ton, den er über inzwischen viele Jahre hinweg auf seinem Tenorsaxofon entwickelt hat. Dazu groovt seine Working-Band aus langjährigen Wegbegleitern wie Bassist Jens Loh und dem Mannheimer Pianisten Volker Engelberth. Sie verleiht den fluffigen Melodien die nötige Breite und Tiefe, ohne ansatzweise Leichtigkeit einzubüßen. Spätestens beim Spaziergang auf der „Tübinger Straße“ wird klar, dass es auch ohne metrourbane, elektrolastige, hypermodern-dissoziative Herangehensweise gelingen kann, hip und cool zu sein.

Text
Nabil Atassi
, Jazz thing 146

Veröffentlicht am unter Reviews

Schallkultur Festival 2023