Dazz: Joshua Redman (Foto: Jay Blakesberg)Live im Rahmen des“Dazz – Jazz Winter Darmstadt“: Joshua Redman Nach dem großen Publikumszuspruch in den ersten drei Jahren hat das Darmstädter Festival „Dazz – Jazz Winter Darmstadt“ nun das Programm seiner vierten Ausgabe bekanntgegeben. Der vierte Festival findet vom 10. bis 19. Januar 2020 statt. Etwa 2.500 Besucher kamen zu den insgesamt 21 Veranstaltungen der Festivalausgabe 2019. Jetzt wird „Dazz“ noch umfangreicher als zuvor: 26 Veranstaltungen sind an 13 Veranstaltungsorten geplant. Hauptförderer ist die Sparkasse Darmstadt, finanzielle Unterstützung kommt zudem von der HEAG Kulturfreunde Darmstadt gGmbH.

Neben Joshua Redman oder Mary Halvorson werden auch Jungstötter, INIT, die hr-Bigband, Uli Partheil mit Isabelle Bodenseh, das Rainald Brederling Quartett oder das Trio LUHA erwartet. „Eine Ausstellung, Musiktheater für Kinder, ein Swingtanz-Schnupperkurs und ein Dokumentarfilm über ein der 1993 verstorbenen Musiklegende Frank Zappa gewidmetes Festival in Mecklenburg runden die zehntägige Veranstaltung auch in Richtung anderer Kunstgenres ab.“ Die Veranstalter wollen Spielorte in der ganzen Stadt integrieren, um diese mit ihrem ganz eigenständigen Profil zu präsentieren: „Wir möchten damit die Neugierde des Publikums für bislang fremde Clubs, Institutionen, Kulturstätten und unentdeckte Musik wecken und zugleich den Blick auf eine vielfältige und kreative Szene lenken.“

Das Festival ist eine Kooperation von Bessunger Knabenschule, Jazzinstitut Darmstadt, Balboa Heiner, Agora bewegt e.V., Kulturfreunde Centralstation e.V., JuKuz Oetinger Villa, Jazzclub Darmstadt e.V., Programmkino Rex, Verein zur Förderung des zeitgenössischen Jazz in Darmstadt, Vinocentral, Stadtkirche Darmstadt, Veranstaltungsraum Zucker, Gute Stube, Wasserturm Darmstadt und HoffArt Theater e.V.

Weiterführende Links:
"Dazz – Jazz Winter Darmstadt"

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Jay Blakesberg

Veröffentlicht am unter News