Fortführung: FMP-Publishing

3 Days Of Music Dedicated To Peter Brötzmann3 Days Of Music Dedicated To Peter BrötzmannAm 22. Juni 2023 starb Peter Brötzmann in Wuppertal. Seit 1966 hat dieser Saxofonist die Geschichte der improvisierten Musik in Deutschland geprägt und ihr zu internationaler Anerkennung verholfen. Ab 1968 begann mit dem ersten Total Music Meeting in Berlin auch die Geschichte der Free Music Production (FMP), die ohne Brötzmann nicht vorstellbar gewesen ist. Am 15. September 2023 starb in Borken Jost Gebers, der mehr als 50 Jahre an und für FMP gearbeitet hat. Der Verlag FMP-Publishing, unter dessen Dach mittlerweile sämtliche FMP-Aktivitäten gebündelt sind, wird nun von Gebers Witwe Anna Maria Ostendorf und dem Journalisten und Publizisten Markus Müller fortgeführt.

Mit Manfred Schoofs „European Echoes“ starteten 1969 die FMP-Veröffentlichungen, von denen heute viele wieder als Download über die Plattform „Destination: Out“ erhältlich sind. Darüber hinaus haben John Corbett und Konstantin Drobl seit den 1990ern viele Reissues betreut, die über Corbett vs. Dempsey und Trost Records zum Teil heute noch zu bekommen sind. Und FMP-Publishing will zukünftig sowohl Wiederveröffentlichungen als auch Erstveröffentlichungen aus dem Schallarchiv ermöglichen.

Vom 8. bis 10. Februar findet dann auch noch im Londoner Café Oto ein Festival in Erinnerung an Brötzmann statt: „3 Days Of Music Dedicated To Peter Brötzmann“. Neben Konzerten unter anderem mit Caspar Brötzmann, Zoh Amba, Heather Leigh, Farida Amadou, Alexander von Schlippenbach, Han Bennink, Ken Vandermark und Evan Parker wird Müller auch sein Buch „Free Music Production. FMP: The Living Music“ präsentieren, in dem er die Geschichte der Free Music Production bis ins Jahr 2000 dokumentiert und aufgearbeitet hat.

Weiterführende Links
FMP-Publishing
„3 Days Of Music Dedicated To Peter Brötzmann“

Text
Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News

Jarry Singla – Eastern Flowers