natural arthritis remedies cialis kaufen ohne rezept gout drug treatment
gallstone remedies kamagra kaufen deutschland easy acne remedies
drug attorneys levitra online kaufen redmond herbal spa
lisinopril cough remedy priligy generika drug testing usa
gout natural remedies viagra deutschland herbal erectile remedies


144: Die neue Ausgabe von Jazz thing

Jazz thing 144 John Scofield (Cover)Jazz thing 144„Eine echte Überraschung ist das neue Album eines Gitarristen, der seit Jahrzehnten erfolgreich genreübergreifend unterwegs ist und mit so ziemlich allen Größen nicht nur der Jazzwelt gespielt hat“, schreibt Chefredakteur und Herausgeber Axel Stinshoff in seinem Editorial zur neuen, 144. Ausgabe von Jazz thing: „Unser Titelheld John Scofield hat sein erstes Soloalbum aufgenommen, in dem er eine Art Resümee seiner Karriere zieht – unser Autor Stefan Hentz konnte mit dem frisch von einer Wüstenreise zurückgekehrten Musiker ausgiebig darüber sprechen.“ Überhaupt ist das neue Heft wieder prall gefüllt mit interessanten und spannenden Themen. Mit Trombone Shorty zum Beispiel. Der Posaunist und Sänger aus New Orleans hat für sein neues Album „Lifted“ (Blue Note/Universal) Gewohnheiten aufgegeben und neue Wege beschritten, wie er unserem Autor Helmut Heuer erzählt.

Oder mit der New Yorker Gitarristin Mary Halvorson, die Wolf Kampmann über ihre beiden parallel erschienenen Alben „Belladonna“ und „Amaryllis“ (beide: Nonesuch/Warner) befragt hat. „Während der Pandemie hatte John Zorns Club The Stone eine kurze Residenz in Brooklyn. Zorn gab mir ein Wochenende für meine Musik. Dafür wollte ich etwas komplett Neues ausprobieren und formierte dieses Sextett“, so die Gitarristin: „Zur selben Zeit erfüllte ich mir den lange gehegten Wunsch, Musik für ein Streichquartett zu schreiben. Ich dachte einerseits darüber nach, welche unterschiedlichen Dynamiken und Strukturen beide Formationen verlangen, konnte mir aber auch vorstellen, beide Gruppen in bestimmten Situationen zusammenzuführen.“ In Folge 18 seiner „Conversations“ hat der Pianist Pablo Held einen seiner Helden aus Kindertagen gesprochen: den Gitarristen Ralph Towner, den er Ende vergangenen Jahres nach einem Konzert in Köln getroffen hat. Außerdem im neuen Jazz thing: Taj Mahal & Ry Coder, Bob James, Joe Haider, Bobby Sparks II, Sebastian Sternal und viele andere mehr.

„Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen noch das neue Festival JAM – Jazz am Mäuseturm in Bingen am Rhein“, schließt Stinshoff sein Editorial: „Vom 16. bis zum 18. Juni erwarten das Publikum über 20 Acts auf drei Bühnen, darunter Joy Denalane, die Nils Landgren Funk Unit, Richard Bona, Max Mutzke, die SWR Bigband mit US-Saxofonist Chris Potter und das Quartett des polnischen Geigers Adam Baldych. Besonders freut uns, eine eigene Bühne bei ,JAM – Jazz am Mäuseturm‘ präsentieren zu dürfen. Unter dem Motto ,FRESH: Jazz thing!‘ spielen am 18. Juni gleich vier Bands aus unserer ,Jazz thing Next Generation‘-Reihe. Dabei sind das Kölner Quintett Lariza um Sängerin Lena-Larissa Senge, das Quartett des Luxemburger Gitarristen Gilles Grethen, die Band des süddeutschen Schlagzeugers Dominik Hoyer und das Quartett des Kölner Trompeters Maik Krahl.“ Jazz thing Nr. 144 ist ab dem 28. Mai am Kiosk und zuvor schon bei den Abonnent/-innen.

Weiterführende Links
„Contents“ Jazz thing 144

Text
Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News