Baden-Württemberg: Klangspektrum BW

Torsten KrillTorsten KrillMitte August ist „Klangspektrum BW“ als Corona-Hilfspaket der „Baden-Württemberg Stiftung“ mit der „Eva Mayr-Stihl Stiftung“ für den Kulturbetrieb in Baden-Württemberg ausgerufen worden. Musiker*innen, die im Corona-Sommer 2020 ein Video-Clip eingereicht haben, bekommen ein Honorar in Höhe von je 1.500 Euro – dringend nötig für alle, denen die Auftrittsmöglichkeiten weggebrochen sind. In der Kategorie „Jazz“ sind unter anderem Bê Ignacio, Alexander „Sandi“ Kuhn, Ferenc Mehl, Wolfgang Fuhr, Patrick Bebelaar, Jo Bartmes und Thomas Siffling gelistet, in „Cultural Diversity, Weltmusik & Experimentelles“ beispielsweise Alexandra Lehmler, Phil Rehm, Chris Geisler und das Early Folk Duo.

Sieben Musiker*innen und Acts aus den insgesamt fünf Genre-Kategorien bekamen dann auch noch Hauptpreise mit je 3.000 Euro Preisgeld: in „Klassik“ Matthias Bergmann, in „Jazz“ JULES und Torsten Krill’s Frimfram Collective, in „Pop“ Tiefsee und Johannes Jäck, in „Cultural Diversity, Weltmusik & Experimentelles“ Urs Johnen und in „Blas- und Volksmusik“ Berthold Schick. Alle Infos und Videos gibt es auf der „Klangspektrum BW“-Website.

Weiterführende Links
„Klangspektrum BW“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News