Bezau Beatz 2019

Love Tree EnsembleLove Tree EnsembleDas niederösterreichische Mostviertel beherbergt seit 1997 eines der abwechslungsreichsten Sommerfestivals des Landes. In Lunz am See, im Wildnisgebiet Dürrenstein, das von der UNESCO zum Weltnaturerbe erkoren wurde, findet vom 12. bis 27. Juli das Festival wellenklænge statt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, „die Kunst aus dem Lärm der Großstädte in die Natur zu bringen, wo sie konzentriert und ohne Ablenkung genossen und erlebt werden kann“, so die Veranstalter. Für die Symbiose zwischen zeitgenössischer Kunst und Naturlandschaft wurde dem Festival vor zwei Jahren der Österreichische Kunstpreise verliehen. Kuratiert werden die wellenklænge von Julia Lacherstorfer, der Geigerin des Ensemble Alma, und vom Trompeter Simon Zöchbauer (Federspiel).

In diesem Jahr empfängt die Lunzer Seebühne zum Auftakt das Love Tree Ensemble, eine paneuropäische Folkband mit Musikern vom finnischen Karelien über Nordirland, die Hohe Tatra und die Alpen bis nach Sizilien und Portugal, unter ihnen Helene Blum, Etta Scollo und Natasa Mirkovic. In weiteren Ablauf werden das österreichisch-iranische Jazz-Fusion-Trio Golnar & Mahan, das derzeit sehr angesagte Wiener Jazzseptett Shake Stew und die schwedische Vokallegende Lena Willemark zu Gast sein. Eine Masterclass, eine Märchenwanderung und ein Hausball zählen zu den Veranstaltungen, die die Abendkonzerte umranken.

Weiterführender Links
wellenklænge

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Ard Jongsma

Veröffentlicht am unter News