Einreiseverbot für PNLPNLDie rigiden Einreisebestimmungen unter der neuen US-Regierung tangieren aktuell auch Musiker. Getroffen hat es nun die französischen Erfolgsrapper PNL, die am vergangenen Wochenende beim kalifornischen Coachella-Festival auftreten sollten. Nach mehrmonatigen Behördengängen wurde nur N.O.S., dem einen Kopf des Rap-Duos, die Einreise gestattet, seinem Bühnenpartner Ademo aber verwehrt. Die beiden Brüder aus der Pariser Banlieue Les Tarterets, die binnen eines Jahres in Frankreich zu Superstars aufgestiegen sind, verbinden Cloud-Rap mit arabischen Einsprengseln.

Über die Ursachen der Ablehnung ist nichts bekannt, das Duo schreibt auf seiner Facebook-Seite lapidar „aus Gründen, die ihr euch vorstellen könnt.“ PNL haben algerische Wurzeln. Erst im März waren die Musiker des italienischen Trios Soviet Soviet, das beim SXSW-Festival im texanischen Austin Promotion-Auftritte absolvieren wollte, trotz Vorlage der elektronischen Reisegenehmigung und einer Einladung ihrer amerikanischen Plattenfirma bei der Einreise über Stunden befragt, schließlich in Handschellen abgeführt und als illegale Immigranten nach Italien ausgewiesen worden.

Weiterführende Links
PNL

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2017-4-20-coachella-festival-einreiseverbot/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.