ELBJAZZ 2018

Friedenssong von Youssou N'DourYoussou N‘DourNachdem er aus dem Amt des Kulturministers ausgeschieden war, ist es um den senegalesischen Superstar Youssou N‘Dour zunächst ruhiger geworden. Er fungiert offiziell als Berater des Präsidenten Macky Sall. Jetzt meldet er sich aber auch musikalisch mit einem ungewöhnlichen Teamwork zurück. In Dakar hat er gerade eben mit der Sängerin Lydie Natacha Cerbonney einen Friedenssong für die Zentralafrikanische Republik aufgenommen. Damit will der Muslim N‘Dour, der auf seinem 2004 erschienenen Album „Egypt“ schon einen friedlichen Islam porträtierte, ein Zeichen für interreligiöse Verständigung setzen.

Seine Partnerin aus Bangui, der Hautpstadt der zentralafrikanischen Republik, ist Christin und wurde bekannt unter dem Künstlernamen Idylle Mamba, sie ging bereits Kollaborationen mit Tiken Jah Fakoly oder Lokua Kanza ein. Die Konflikte im Land hatten sich gerade zwischen muslimischen Kämpfern und christlichen Milizen entzündet. N‘Dour hofft, dass der Song, dem er den Titel „One Central Africa“ gegeben hat, dazu beitragen kann, die internationale Solidarität mit dem Krisenherd und die Chance auf dauerhaften Frieden zu stärken. „One Central Africa“ erscheint auf N‘Dours neuem Label New Africa.

Weiterführende Links:
New Africa

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Henryk Kotowski/Creative Commons

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2014-2-6-youssou-ndour-friedenssong/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.