Pianist Monty AlexanderMonty Alexander, 'Uplift'Die Jury des altehrwürdigen „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ hat getagt und ihre zweite Bestenliste für 2011 veröffentlicht. In der Kategorie „Jazz“ gibt es diesmal drei CDs, die besonders auffielen: „Uplift“ (JLP/CodaEx) von Monty Alexander, „FMP im Rückblick – In Retrospect“ (FMP/FMS) und „Chalaba“ (ACT/edel Kultur) vom Trio Joachim Kühn, Majid Bekkas und Ramon Lopez. Beim „Blues“ sind Henrik Freischladers „Still Frame Replay“ (Cable Car Records/Al!ve) und Gregg Allmans „Low Country Blues“ (Rounder/Universal) genannt, in „Black Music“ wiederum die CD-Compilation “ Angola Soundtrack – The Unique Sound Of Luanda (1968-1976)“ (Analog Africa/Groove Attack) und Charles Bradleys „No Time For Dreaming“ (Dap Tone Records/Groove Attack).

In der Kategorie „Weltmusik“ gab’s dieses Mal nur eine Nominierung: Vinicius Cantuária & Bill Frisell, „Lágrimas Mexicanas“ (Naïve/Indigo). Und immer wieder spannend der Blick in andere Kategorien: In „DVD/Video-Produktionen“ ist unter anderem der Film von Eric Darmon und Franck Mallet, “ Steve Reich: Phase To Face“ (Idéale Audience/Naxos), gelistet, in dem der amerikanische Komponist einige seiner Werke erläutert.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/news/2011-5-27-deutschland-bestenliste/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.