Wolfgang Lackerschmid / Chet Baker

Welcome Back

(Dot Time/Galileo MC)

Wolfgang Lackerschmid / Chet Baker – Welcome Back (Cover)Die Kollaboration zwischen Chet Baker und dem Vibrafonist Wolfgang Lackerschmid muss rückblickend zu den lichtesten Momenten in der Spätphase des Trompeters gezählt werden. Denn Lackerschmids Musikalität, seine überbordende kreative Energie rissen den zwischen Genie und Wahnsinn hin und her pendelnden, tragischen Helden regelmäßig aus seiner Lethargie. „Welcome Back“, aufgenommen im August 1987, wenige Monate vor Bakers Tod, galt seit den 1990er-Jahren als vergriffen. Jetzt veröffentlicht es das amerikanische Dot-Time-Label klanglich superb aufbereitet wieder – ausdrücklich mit Lackerschmids Namen an erster Stelle, um dessen Anteil an dem Duo der Gegensätze nicht nur als Komponist ausdrücklich zu würdigen. Denn die frisch swingende Note, die Nummern wie „Gloria’s Answer“, „Waltz For Berlin“ und natürlich das wunderbare „Why Shouldn’t You Cry“ verströmen und Baker schlussendlich noch einmal als den Ausnahmetrompeter hervorheben, der er tatsächlich war, gehen klar auf das Konto des Mannes aus Augsburg. Ein furioser Schlussakkord, an dem auch Bassist Günter Lenz und Gitarrist/Flötist Nicola Stylo ihren Anteil hatten.

Text
Reinhard Köchl
, Jazz thing 148

Veröffentlicht am unter Reviews

Registrieren zu jazzahead! 2024