Willie Nelson / Wynton Marsalis feat. Norah Jones

Here We Go Again

(Blue Note/EMI)

Willie Nelson/Wynton Marsalis feat. Norah Jones - Here We Go AgainBei Wynton kann man sich des Eindrucks kaum erwehren, dass dieser mit allen Wassern gewaschene Branchen-Hai in seinem Kampf gegen Modernismus und andere subversive Einflüsse die Taktik gewechselt hat. Statt zermürbendem Dauer-Scharmützel jetzt Verbrüderung. Getreu der Devise: Wer seinen Feind umarmt, macht ihn bewegungsunfähig. Neben den Europäern Paco De Lucia und Richard Galiano funktioniert dies gar trefflich bei Country-Legende Willie Nelson. Nach dem mega-erfolgreichen „Two Men With The Blues“ legen die beiden nun nach, wobei der Trompeter gleich noch Blue-Note-Ikone Norah Jones mit in den Topf steckt. Als klitzekleinster gemeinsamer Nenner fungiert bei der Live-CD aus dem Rose Theatre, einem Konzertsaal des New Yorker Lincoln Centers, die Musik von Ray Charles. Dabei schnoddert das Reibeisenorgan des letzten Cowboys ohne jegliche Bindung zu den souligen Originalen durch „Hallelujah I Love Her So“, „Hit The Road Jack“ oder „What’d I Say“, während im Hintergrund die Marsalis-Combo im gewohnten Rumpelsound alles gleichhobelt. Und Jones passt so wenig zu Nelson wie Ketchup auf einen Himbeerkuchen. Beispiel: Das völlig aneinander vorbei geträllerte „Cryin‘ Time“ . Irgendwie glaubt man dabei sogar, das verschmitzte Grinsen von Wynton (der im Übrigen ganz propper singt) spüren zu können.

Text
Reinhard Köchl
, Jazz thing 89

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/willie-nelson-wynton-marsalis-feat-norah-jones-here-we-go-again/trackback/

CLOSE
CLOSE