Vincent Meissner Trio

Wille

(ACT/edel)

Vincent Meissner Trio – Wille (Cover)Neben Johanna Summer ist Vincent Meissner der Shootingstar unter den jungen deutschen Jazzpianisten. Nach der Veröffentlichung seines zweiten Albums „Wille“ wird das Kopfschütteln kaum nachlassen – die Fachwelt dürfte sich auch jetzt wieder fragen, wie der 23-jährige Sachse so früh reifen konnte, wie er so schnell zu seiner musikalischen Eigenständigkeit kam. Was er mit dem Bassisten Josef Zeimetz und dem Schlagzeuger Henri Reichmann spielt, ist wirkliche Bandmusik. Die drei bilden eine kompakte Einheit, aus der der Namensgeber des Trios nur selten zu Exkursionen ausbricht, wie etwa in der ungeheuerlichen Version des Whitney-Houston-Klassikers „I Wanna Dance With Somebody“. Sonst bleiben Meissner, Zeimetz und Reichmann immer eng beieinander und kriegen es auf gar wundersame Weise hin, gleichzeitig filigran und enorm wuchtig zu spielen. Poesie trifft da auf Power.

Text
Ssirus W. Pakzad
, Jazz thing 148

Veröffentlicht am unter Reviews

Registrieren zu jazzahead! 2024