psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Trio Laccasax

Passe Partout

(GLM/Soulfood)

Trio Laccasax – Passe Partout (Cover)Mit viel Schmelz bläst der Russe Andrey Lakisov in sein Saxofon, während sein Landsmann Timofey Sattarov am Akkordeon wehmütige Weisen intoniert. Kennengelernt haben die beiden sich allerdings in Berlin, wo sie auch auf den Dritten im Bunde, den Bassisten Bernd Gesell, trafen. Gemeinsam spielt das Trio eine Mischung aus russischen Melodien, französischen Walzern, Klezmer-Klängen und klassischen Einflüssen. Die Eigenkompositionen stammen aus Sattarovs Feder, der in „Für Rapunzel“ Beethoven-Anspielungen und in „Blues 7″ kernig-gutturale Klänge in seine Lieder integriert. Aber auch ein paar ausgewählte Klassiker haben sich ins Repertoire des Trios geschlichen, darunter das feurige „Nightclub 1960″ von Astor Piazzolla und das mitreißende „L‘Chaim“ („Auf das Leben!“) von Giora Feidman. Die Musik von Trio Laccasax atmet eine Weite, die die Neugier eines aufgeschlossenen Publikums immer wieder aufs Neue befriedigt,

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 118

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/trio-laccasax-passe-partout/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.