Trio Elf & Marco Lobo

The Brazilian Album

(Yellowbird/Soulfood)

Trio Elf & Marco Lobo – The Brazilian Album (Cover)Es ist eine eigenwillige Kombination. Auf der einen Seite steht Gerwin Eisenhauers hartes, manchmal bis ins Metallische reichende Schlagzeug, auf der anderen Walter Langs verbindliches, mit zarten Motiven und weichen Phrasierungen perlendes Klavier, halltechnisch positioniert in einem für ein Klaviertrio etwas zu garagenhaft wirkenden Raum. Zwischen den beiden Stilextremen agieren der Bassist Peter Cudek und der Percussionist Marco Lobo, vermittelnd, manchmal auch zuspitzend. Und über dem Ganzen schwebt ein Quintett der wechselnden Stimmen von Maria Cadú bis Jussara Silveira, die „The Brazilian Album“ mal eine private, mal eine emphatische Note geben. Die Kombination der Einzelteile ist so ungewöhnlich, dass der Trugschluss des prinzipiell Behaglichen zeitgenössischer brasilianischer Popmusik sich nicht einstellen will. Umso besser, denn dadurch erhält sich die Aufnahme das Frische und Überraschende.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 125

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE