Thomas Nordhausen & Stefan Michalke

Slow Boat

(JazzSick/Membran)

Thomas Nordhausen & Stefan Michalke – Slow Boat (Cover)Nur E-Gitarre und Klavier – „Slow Boat“ ist ein leises Album. Es gibt nicht allzu viele Beispiele für diese Besetzung. Auf das berühmteste verweist der „Waltz For Bill“: die Duette von Jim Hall und Bill Evans in den 1960er-Jahren. Nun wird man Nordhausen und Michalke nicht mit diesen Jazzgiganten vergleichen, und dennoch gehört ihr Album zu den schönsten Überraschungen dieses noch jungen Jahres. Die beiden kennen sich seit dem Studium in den frühen 1990ern. Beide arbeiten stilistisch weit gefächert, in Jazz, Rock und Klassik. In den zehn Stücken ihres ersten Duoalbums (Die meisten Stücke entstanden ursprünglich für größere Ensembles.) konzentrieren sich Nordhausen und Michalke auf stimmige und harmonische Klarheit. Trotz der dezent-kultivierten Haltung besitzt diese Musik jazzige Abenteuerlust und kontrapunktische Raffinesse. Anders als bei Evans und Hall ist die klangliche Zeichnung deutlich und unvernebelt. Absolut hörenswert.

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 148

Veröffentlicht am unter Reviews

JAZZDOR STRASBOURG-BERLIN-DRESDEN 2024