ROWK

Rowk

(Out Of The Shed/outoftheshed.de)

ROWK – Rowk (Cover)Vier Berliner Freunde, die Gitarristen Ronny Graupe und Kalle Kalima, der Saxofonist Wanja Slavin und der Schlagzeuger Oli Steidle, haben zusammen eine Band gegründet, der sie die Initialen ihrer Vornamen, ROWK, als Namen gegeben haben. Die vier sind ungefähr gleich alt, kennen sich seit Langem und sind ähnlich musikalis(ch sozialisiert – obwohl (oder gerade weil?) sie ursprünglich aus Finnland, aus West- und Ostdeutschland kommen. In den zehn Stücken der gleichnamigen Platte experimentieren die Berliner jedenfalls mit den verschiedenen Mischungsverhältnissen von Komponenten einer aktuellen Musik an der Schnittstelle von Pop, Rock, HipHop und Jazz, achten währenddessen aber oftmals auch darauf, dass vieles überhaupt erst im freien Flow des improvisatorischen Spiels miteinander entstehen kann. Dass die vier es dabei gerne mal lautstark rocken und rumpeln, grooven und brizzeln lassen, macht beim Hören dieses Albums dann noch mehr Laune.

Text
Martin Laurentius
, Jazz thing 151

Veröffentlicht am unter Reviews

Registrieren zu jazzahead! 2024