psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Romero Lubambo

Sampa

(Sunnyside/Delta)

Romero Lubambo – Sampa (Cover)Romero Lubambo ist der Maßstab. Denn der Saitensouverän aus Rio hat es im Laufe der vergangenen Jahrzehnte geschafft, auf der akustischen Gitarre eine Makellosigkeit zu entwickeln, die sowohl spieltechnisch als auch interpretatorisch kaum Wünsche offen lässt. Allerdings ist er auch ein wenig träge, was die Gestaltung der eigenen Karriere angeht. Seit Mitte der 1980er wohnt er in New York, hat dort seinen Fan-Kreis und finanziert sich durch gut bezahlte Sideman-Jobs etwa als Gitarrist in der Band von Dianne Reeves. Soloaufnahmen sind aber selten. Und so ist es ein Vergnügen, Lubambo auf „Sampa“ im eigenen Trio mit Bassist Sidiel Vieira und Schlagzeuger Thiago Rabello zu erleben. Die Musik klingt bewährt, ein wenig Jazz-Samba, Bossa-Ahnungen, auch eine Prise Swamp-Funk, wofür er zur Elektrischen greift. Lubambo erfindet sich nicht neu, doch Freunden der geschmackvollen brasilianischen Gitarre zaubert dieses Album ein Lächeln ins Gesicht.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 119

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/romero-lubambo-sampa/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.