psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Ramón & Orlando „Maraca“ Valle

The Art Of Two

(In & Out Records/in-akustik)

Ramón & Orlando "Maraca" Valle – The Art Of Two (Cover)Für die Schubladenhüter von „E-Musik“ und „U-Musik“ muss Kuba ein Schrecken sein. Denn die Musiker von der Zuckerinsel haben in der Regel sowohl eine klassische Konservatoriumausbildung als auch ein ausgeprägtes Rhythmus- und Improvisationstalent. Es waren kubanische Musiker, die die „klassische“ Querflöte in den Jazz brachten – und kurze Zeit später die Latin-Rhythmen. Der gesamte Charme dieser kubanischen Synthese aus Jazz, Klassik und Afro-Latin steckt in der lyrischen und virtuosen, hochemotionalen und rhythmusbetonten Musik dieses Duo-Albums. Ramón Valle, der Pianist, und Orlando „Maraca“ Valle, der Flötist, sind Cousins. Beide machen sie im weitesten Sinn „Cuban Jazz“ – der eine (Ramón) mit Betonung auf „Jazz“, der andere („Maraca“) mehr auf „Cuban“. Hier jedoch werden sie eins: Mühelos verbinden die beiden Valles die Feinheiten moderner Kammermusik mit Jazzfreiheit und afrokaribischem Feeling.

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 117

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/ramon-orlando-maraca-valle-the-art-of-two/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.