Contrast TrioContrast TrioIn Frankfurt zu Hause sind die drei Musiker vom Contrast Trio. Waren der gebürtige Ukrainer Yuriy Sych (Klavier), der Deutsch-Brite Tim Roth (Bass) und der Frankfurter Martin Standke (Drums) vor einigen Jahren noch ein nahezu klassisches Jazz-Piano-Trio, so haben sie sich mit ihrem neuen Album weit von diesen Ursprüngen entfernt; nicht nur musikalisch, sondern auch geografisch. Denn die drei jungen Musiker haben das Abenteuer auf sich genommen, in die Ukraine, der Heimat des Pianisten zu reisen, um sich von diesem Land an der Schnittstelle zwischen Russland im Osten und der EU im Westen inspirieren zu lassen – und um sich dort für eine Weile in einem Studio einzuschließen, wo sie ein neues Album aufgenommen haben. Das wird nun in Kürze erscheinen und trägt den poetischen Namen eines urkainischen Volksliedes, „Letila Zozulya“ - auf Deutsch „fliegender Kuckuck“.

Vor allem Roth und Standke waren fasziniert von diesem Land, dem Geburtsland ihres Pianisten, das politisch und gesellschaftlich momentan so schwierige Zeiten durchlebt – zwischen der Aufbruchsstimmung einer sich gerade entwickelnden Demokratie und den Gefahren eines drohenden Bürgerkriegs. Doch da ist auch die Herzlichkeit, die Gastfreundschaft und Direktheit der Menschen auf dem Land, wo es diesen weiten Blick gibt, bei dem man das Gefühl hat, sogar bis hinter den Horizont schauen zu können.

Auf „Letila Zozulya“ sind immer wieder ukrainische Frauenstimmen zu hören, die so archaisch die Lieder ihres Landes singen. Dass deren Gesang sich mit den Klängen eines Jazz-Trios mischt, das wäre so nicht weiter bemerkenswert. Doch das Contrast Trio ist mittlerweile ganz weit weg vom üblichen Sound eines Modern Jazz aus Europa. Die drei jungen Musiker haben die repetitiven Patterns der Minimal Music für sich entdeckt, mit denen sie ihre Improvisationsmusik regelrecht an die akustische Wand nageln. Zudem haben sie ihren Instrumentenpark durch allerlei analoge und digitale Klangbearbeitungsmaschinen aufgestockt und zeigen damit in den zwölf Stücken einen tranceartigen, improvisierten Minimal-Techno-Folk. Natürlich ist „Letila Zozulya“ vom Contrast Trio ein passender Kandidat für „review plus“. Aus dem Album gibt es deshalb das zweiteilige Stück „Everafter“ als Stream zum Hören und als „Free Download“.

Weiterführende Links
„Everafter I & II“ zum „Free Download“

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News, plus

CLOSE
CLOSE