Peter Thomas

Sounds

(Polydor/Universal)

Peter Thomas – Sounds (Cover)Vor einigen Wochen feierte der „Hexer der Filmmusik“ seinen 90. Geburtstag. Da ist ein Blick auf die musikalische Vergangenheit eines der kreativsten Komponisten von Soundtracks und „Unterhaltungs“-Musik der 1960er bis ‚80er nicht nur Erinnerung, sondern viel mehr Ehrung. Beides leistet diese mit fünf CDs gefüllte Box bestens, versammelt sie doch komplette Alben und Singles des Peter Thomas Sound Orchestra. Darunter so wunderbar groovende Popmeisterwerke wie „Organic“ oder die funky Single „Opium“ des One-Hit-Wonders Sabrina. Übrigens, für seine Aufnahmen experimentierte Thomas nicht nur mit den neuesten Studiogimmicks, setzte seine Musiker in Echokammern oder ließ den Orgelsound rückwärts abspielen, sondern engagierte auch beste Instrumentalisten wie den jungen Jan Hammer und Saxofonist Olaf Kübler. Mit diesem Konzept schuf Thomas sein beinah revolutionäres Statement gegen den Gleichklang der Zeitgenossen James Last oder Max Greger.

Text
Olaf Maikopf
, Jazz thing 112

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/peter-thomas-sounds/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.