Peo Alfonsi

Change Of Heart

(Song Surfer/in-akustik)

Peo Alfonsi – Change Of Heart (Cover)Musiker mit leisen Instrumenten haben es oft nicht leicht. Der Sarde Peo Alfonsi spielt am liebsten akustische Gitarre, viel mit Nylonsaiten, und hat es bereits an die Seite zahlreicher bekannter Kollegen von Al Di Meola bis Kenny Wheeler geschafft. Trotzdem ist er über seine Heimat hinaus nur wenigen Connaisseuren ein Begriff. Dabei zeigt ein Soloalbum wie „Change Of Heart“, dass er als Meister leichtgängiger Geläufigkeit, geschmackvoller Harmonisierungen, auch treffender Relativierungen der Vorlagen in die erste Liga gehört. Alfonsi widmet sich einem seiner Vorbilder, dem Gitarristen Pat Metheny, und macht aus einem Repertoire von „Farmer’s Trust“ bis „80/81″ fragile Kammermusik, gespielt mit dem Charme eines kompetenten Bewunderers. Denn es ist nicht leicht, diese bereits von ihrem Urheber auf dem obersten Level der Gestaltungskraft interpretierten Kompositionen auf eine Art erblühen zu lassen, die sich einerseits von den Originalen durch Originalität unterscheidet, ihnen aber zugleich ihren grundlegenden Charakter lässt. „Change Of Heart“ ist außerdem ausgezeichnet ausgewogen gemischt und damit eine Gitarrenplatte, die mit zeitloser Eleganz Bestand hat.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 109

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/peo-alfonsi-change-heart/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.