NUE Quartet

The Music Of Duke Ellington And Billy Strayhorn

(mochermusic/MVH)

NUE Quartet – The Music Of Duke Ellington And Billy Strayhorn (Cover)Mit Duke-Ellington-Tribute-Alben kann man wahrlich Schränke füllen, aber dieses Quartett um den Altsaxofonisten Klaus Graf, der auch gleich noch seine eigene Hommage „For Duke“ auf der CD untergebracht hat, findet mehrere Weg, um sein Album interessant zu gestalten. Da ist zuvörderst die Materialauswahl: Neben Gassenhauern wie „Chelsea Bridge“ und „Caravan“ fördern die vier Musiker vor allem seltener gehörte Songs wie Billy Strayhorns „Charpoy“ oder „Upper Manhattan Medical Group“ zutage. Die schöne Ballade „Lotus Blossom“ – ebenfalls von Strayhorn – leitet Bassist Max Leiß mit gestrichenen Tönen ein, Beleg für einen originellen Zugang zum bekannten Material. Drittens sind es die Musiker, die die CD zu etwas Besonderem machen. Wie schreibt Götz Alsmann in den lesenswerten Liner-Notes so schön? „Schlagzeuger Julian Fau kann alles, muss es aber nicht ständig zeigen.“

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 130

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE