Mit4spiel5

Mit4spiel5

(Content/edel Kultur)

Mit4Spiel5 - Mit4Spiel5Skat-Freunde wissen: Wer mit vier spiel fünf reizt, hat entweder alle Trümpfe auf der Hand oder ist ein mutiger Bluffer. Das junge deutsche Quartett Mit4spiel5 versucht sein Glück gleich im Bandnamen mit einer dezenten Kampfansage und macht seine Sache gut. Denn der Saxofonist Koschitzki, der Organist Martin Meixner, der Gitarrist Fabiano Pereira und Jan Philipp Wiesmann am Schlagzeug lassen sich nicht aus der Ruhe bringen, sondern präsentieren eine groovefundierte Lässigkeit, die man bei heimischen Combos selten erlebt. Der Sound ist funky, aber nicht aufdringlich fröhlich, inspiriert von Vorbildern wie Maceo Parker und Dr. Lonnie Smith, aber eigenständig genug, um als individuelle Kreation in Erinnerung zu bleiben. Mancher Song entwickelt wie „Stau auf der A6″ Ohrwurmqualitäten, manche Arrangements wie von „Wespenjagd im Schlafzimmer“ gehen auch als intellektueller Klamauk mit viel musikalischem Humor durch. Da fällt kaum ins Gewicht, dass stellenweise Steffen Schorn und Sebastian Studnitzky als Gäste den Bläsersatz ergänzen. Mit4spiel5 ist ein gelungen cleveres Debüt, mit dem dieses Quartett sich weit nach vorne empfiehlt.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 89

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/mit4spiel5-mit4spiel5/trackback/