Marcus Klossek Electric Trio

Swirlin' Times

(Unit Records/Harmonia Mundi)

Marcus Klossek Electric Trio – Swirlin' Times (Cover)Man fragt sich, wozu Marcus Klossek diesen ganzen Hall braucht. Denn an sich hat seine Telecaster einen ebenso trockenen wie bluesaffinen Sound, mit dem er, zuweilen John Scofield nahe, sich einem knappen Dutzend eingängiger Kompositionen widmet. Aber dann platziert sich das Instrument beim Hören akustisch am anderen Ende eines großen Raumes, als wolle es sich, der eigenen Courage unschlüssig, bei seinen beiden Mitspielern verstecken. Marcus Klossek hat so viel Vorbehalt gar nicht nötig. Zusammen mit Bassist Roland Fidezius und Schlagzeuger Philipp Bernhardt hat er ein Gitarrentrio am Start, das durchaus aus sich herausgehen und mit den Möglichkeiten der Spannungslenkung umgehen kann. Sobald der Blues regiert, das Raue, Flächige, willentlich Verstimmte, wird „Swirlin‘ Times“ zum Vitalitätsstatement. Filigraneres hingegen wirkt unentschlossen, kaschiert in den Fahnen der Klang-Kosmetik. Fazit: Diese Musik gehört auf die Bühne, wo das Deodorant der Studio-Ästhetik zugunsten des Schweißes der Präsenz verdampft.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 111

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/marcus-klossek-electric-swirlin-times/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.