Logan Strosahl Team

Book I Of Arthur

(Sunnyside/GoodToGo)

Logan Strosahl Team – Book I Of Arthur (Cover)Logan Strosahl mag alte Sachen und Humor. Noch vor einem Jahr tauchte der Saxofonist mit Nick Sanders auf „Janus“ nach frühen Tanzformen des Barock und ließ sich von Guillaume de Machaut inspirieren. Diesmal verlegt er das Szenario in die Sagenwelt um König Arthur und hat dafür eine bunte Tafelrunde gegründet, die aus vier Bläsern, Bass, Drums und dem Klavier von Sanders besteht plus ihm und Julia Easterlin als Erzählern. Dem bildergewaltigen Epos entsprechend plant Strosahl drei Alben, und das vorliegende „Book I“ wird ihm bereits in jeder Hinsicht gerecht, denn die Musik wimmelt von Überraschungen. Mal geht’s streng hinein in die Polyphonie des Mittelalters und die Atmosphäre von Mantel-und-Degen-Filmen, wenig später rastet der Klangkörper komplett aus, dann wieder stürzen sich die Bläser in köstlich krumme Metren, schwirren zwischen Strawinsky und dem frühen Zappa hin und her und Henry Fraser stürzt mit verwegen gestrichenem Kontrabass ins gewollte Chaos. Beruhigung tritt ein, als die Schlacht von Bedegraine vorbei ist. Buch 2 kann kommen.

Text
Uli Lemke
, Jazz thing 121

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/logan-strosahl-team-book-i-of-arthur/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.