natural arthritis remedies cialis kaufen ohne rezept gout drug treatment
gallstone remedies kamagra kaufen deutschland easy acne remedies
drug attorneys levitra online kaufen redmond herbal spa
lisinopril cough remedy priligy generika drug testing usa
gout natural remedies viagra deutschland herbal erectile remedies


Lajos Dudas

On The Third-Stream-Path

(Jazzsick/Membran)

Lajos Dudas – On The Third-Stream-Path (Cover)Das Coverfoto bringt es auf den Punkt: Der Third Stream war ein steiniger Pfad, verwittert, gefährlich, abenteuerlich und durchaus umständlich zu begehen. Über den Mainstream gelangte man bequemer nach oben. Zu Beginn der 1950er-Jahre sollte die von Gunther Schuller entdeckte „dritte Strömung“ einen neuen Weg für ambitionierte Jazz- und Klassikmusiker aufzeigen. Aus heutiger Sicht muss das Experiment als gescheitert betrachtet werden, obwohl Lajos Dudas dem womöglich widerspricht. Eigentlich wollte der gebürtige Ungar nach „The Lake And The Music“ keine neuen Alben mehr veröffentlichen. Aber die zwischen 1986 und 2013 entstandenen Aufnahmen, die ihn auf dem Third Stream abbilden, waren einfach zu gut, um im Archiv zu verstauben. Die Klarinette des inzwischen 81-Jährigen, der seine klassischen Wurzeln nie verbergen mochte, weiß sich im Kontext zwischen klassischer Formstrenge und freier Improvisation, inmitten des WDR Radio Orchesters, dem Quartett CL 4, im Duo mit Philipp van Endert (Gitarre) oder einfach nur solo perfekt in Szene zu setzen. Ein Denkmal für Dudas – nicht für den Third Stream.

Text
Reinhard Köchl
, Jazz thing 142

Veröffentlicht am unter Reviews

Jazztage Dresden 2022