Ku-Umba Frank Lacy & Mingus Big Band

Mingus Sings

(Sunnyside/Harmonia Mundi)

Ku-Umba Frank Lacy & Mingus Big Band – Mingus Sings (Cover)Ku-Umba Frank Lacy spielt nicht, er singt und rezitiert. Das ist gewöhnungsbedürftig, schließlich ist der Posaunist bislang selten als Vokalist in Erscheinung getreten. Zusammen mit der Mingus Big Band aber hat er seinen Spaß am Formen und Relativieren der Worte. Das Projekt „Mingus Sings“ ist ein weiterer Stein im Nachlass-Mosaik, mit dem die Witwe des 1979 gestorbenen Bassisten dessen Erbe am Glühen hält. Wichtig ist dabei die 1991 zu diesem Zweck gegründete und inzwischen international renommierte Mingus Big Band als Instrument, aber auch die ständige Umdeutung von Kompositionen aus neuen Blickwinkeln. Lacy nun erweist sich als ebenso rau phrasierender wie stimmungsvoll deklamierender Stimmkünstler, der zur reibungslos pointiert agierenden Big Band Texte von Adepten und Kollegen wie Elvis Costello oder Joni Mitchell ebenso umsetzt wie einige Verse des Meisters selbst. Damit wird Mingus zwar keine neue Dimension hinzugefügt. Es zeigt aber, dass seine Musik jenseits der Klangebene Worte tragen kann und er selbst nicht nur „Beneath The Underdog“ zu beschwören verstand.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 111

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/ku-umba-frank-lacy-mingus-big-band/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.