Kiki Manders

Love Is Yours Is Mine

(Unit Records/Harmonia Mundi)

Kiki Manders – Love Is Yours Is MineGleich den ersten Song auf ihrem Debütalbum singt die Niederländerin Kiki Manders im Venloer Dialekt, mit dem sie aufgewachsen ist. Das passt erstaunlich gut zu der zarten Musik, die sich Manders auf den Leib geschrieben hat – bis auf Leo Ferrés „Avec Le Temps“ stammen alle Songs aus ihrer Feder. Die Sängerin, die eine Zeit lang bei Theo Bleckmann in New York studiert hat, singt viele Songs aber auch in Englisch und überzeugt durchweg mit ihrer ausdrucksstarken, aber warmen Stimme. Ab und zu spielt sie selbst Klavier und hat eine kleine Band mit dem Gitarristen Attila Mühl, dem Bassisten Jonathan Ihlenfeld Cuniado und dem Schlagzeuger Bodek Janke um sich geschart. Die Intimität von Balladen liegt Manders besonders und deshalb sind viele ihrer Songs auch in sehr moderatem Tempo gehalten. Wer sich von Musik gerne in andere Welten entführen lässt, sollte die von Kiki Manders ruhig einmal ausprobieren.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 117

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/kiki-manders-love-is-yours-is-mine/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.