psychische Gesundheitspolitik in den USA https://deutschpillen.com/ Rezept Drogenkonsum während der Schwangerschaft

Jarrett / Haden / Motian

Hamburg '72

(ECM/Universal)

Jarrett / Haden / Motian – Hamburg '72 (Cover)Es ist immer wieder schön, diese alten Mitschnitte von Keith Jarrett zu hören, egal, ob sie solo, im vorliegenden Trio oder im Quartett aufgenommen wurden. Die Räumlichkeit dieser Einspielung ergibt eine Trigonometrie, die das Trio auch dann fühlbar macht, wenn nur ein oder zwei Musiker zu hören sind. Jarrett, Haden und Motian finden zu einer spirituellen Tiefe des gemeinsamen Ausdrucks, die überhaupt nichts Ästhetisiertes hat, sondern allein dem Willen zur Kommunikation geschuldet ist. Die drei Musiker verlassen sich nicht auf ihre spielerischen Reflexe, sondern schaffen es, einander zuzuhören und alles zu Sagende über die Osmose des Empfangs zu triggern. Auf diese Weise fühlt man sich als Hörer beinahe magisch einbezogen. Jarrett hier auch auf Flöte und Saxofon zu hören, tut gut, weil sein Timbre auf diesen Instrumenten immer etwas Vorsichtiges, Tastendes und zugleich Rücksichtsloses hat. Es fällt schwer, sich vorzustellen, wie diese Musik vor 42 Jahren empfunden worden sein mag, aber heute macht sie sich zugleich ganz leicht und schwer aus.

Text
Wolf Kampmann
, Jazz thing 107

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/jarrett-haden-motian-hamburg-72/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.