ELBJAZZ 2018

George Gruntz

Dig My Trane

(TCB/Challenge)

George Gruntz - Dig My TraneAm 24. Juni wird George Gruntz 80 – kein Alter für diesen Alleskönner, der hier mit „Dig My Trane“ mal wieder seine Qualität als Arrangeur und Bandleader unter Beweis stellt. Als junger Kerl lernte er Coltrane kennen, als reifer Mann stellt er die Legende in einen neuen, orchestralen Kontext. Bei den elf Themen, die Gruntz aus Tranes Quartettphase ausgewählt hat, betont er die Strukturen, schält die harmonischen Details heraus, wobei er die vielschichtigen Klangfarben der Big Band nutzt. Am interessantesten sind dabei die lyrischen Momente, welche Gruntz akzentuiert: Aus „Naima“ entsteht bei ihm eine Figur für den Pianisten Vladyslav Sendecki, die Big Band lässt er die Farben des Stückes betonen, das nun neu konstruiert als „Naima Mysterious“ umgetauft ist. Bei „Blue Trane“ fächert er das Thema weit auf, leicht swingt der Klangkörper, kleine witzig-zickige Einwürfe der Bläser unterstreichen die Eleganz. Keine Frage: Das Projekt, mit dem Gruntz kürzlich auch auf Tour gegangen ist, ist eine feine Hommage an John Coltrane – nicht den Saxofonisten, sondern den Komponisten und Arrangeur.

Text
Uli Lemke
, Jazz thing 94

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/george-gruntz-dig-my-trane/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.