natural arthritis remedies cialis kaufen ohne rezept gout drug treatment
gallstone remedies kamagra kaufen deutschland easy acne remedies
drug attorneys levitra online kaufen redmond herbal spa
lisinopril cough remedy priligy generika drug testing usa
gout natural remedies viagra deutschland herbal erectile remedies


Florian Hartz' Flo & Fauna

Try Harder

(QFTF/Galileo MC)

Florian Hartz' Flo & Fauna – Try Harder (Cover)Im Promotext ist von Einsamkeit und Depression die Rede, weitere Stichwörter lauten: introspektiv, verzagt, klaustrophobisch. Man liest von einer komplizierten, belasteten Innenwelt. Okay, kapiert, uns erwartet wohl keine fröhliche Jatzmusik. Das Trio des virtuosen E-Bassisten Florian Hartz (mit Jakob Dinnebier und Lukas Langguth) lässt eher an melancholische Electro-Bands denken. Verzerrte Klaviertöne, ein Bistro-Backbeat, schleichendes Tempo. Einziges Coverstück: „Heart-Shaped Box“ von Nirvana, auch kein Stimmungsaufheller. Für etwas Abwechslung im Sound sorgen immerhin einige flink agierende Gäste: in einem Stück Claus Kiesselbach (Vibrafon), in einem anderen Matthias Schriefl (Trompete). „Fat Flat“, das fünfte Stück, wird sogar einmal laut. Und im Schlusstitel kommt dann eine ganze Bläser-Section zusammen, garniert mit der flotten Gitarre des legendären Torsten de Winkel. Einen muss man noch besonders erwähnen: den im Dezember 2021 verstorbenen Pianisten Walter Lang – auch er ist hier noch einmal zu hören. Gründe zum Traurigsein gibt es genug.

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 143

Veröffentlicht am unter Reviews

Deutscher Jazzpreis