Enrico Pieranunzi & Thomas Fonnesbæk

Live At Gustavs – Blue Waltz

(Stunt/in-akustik)

Enrico Pieranunzi & Thomas Fonnesbæk – Live At Gustavs – Blue Waltz (Cover)Gustav’s Bistro in Kopenhagens gediegenem Stadtteil Osterbro zählte lange zu den Speisetempeln, in denen edle Kochkunst und Jazz zelebriert wurden. Der kleine Laden schloss im vergangenen Jahr, doch zuvor hatte er während des Festivals im Juli noch für einige Konzerte geöffnet. Enrico Pieranunzi trat diesmal nicht solo auf oder wie meistens üblich im Trio, stattdessen teilte er sich an zwei Abenden die Bühne mit dem Bassisten Thomas Fonnesbæk, der sich unter anderem durch seine Arbeit als Duopartner von Sinne Eeg einen Namen gemacht hat. Zehn Songs aus den beiden Konzerten haben es nun auf das Album geschafft, das sich auch wegen Fonnesbæk lohnt. Der Tieftöner kommuniziert auf Augenhöhe mit dem Starpianisten und entwirft aus solider Grundierung heraus lyrische Figuren, mit denen er sich in einen swingenden Dialog mit dem Romantiker begibt. Ein paar Standards, ein paar bekannte Originale Pieranunzis – mit dabei das hier bluesig gefärbte Titelstück „Tales From The Unexpected“ des bei den Lesern von Jazz thing bekannten Gütersloher Albums – und eine natürlich besonders bassdominante Komposition des Dänen dienen als Spielwiese für die beiden Virtuosen und Liebhaber raffinierter Eleganz, wobei Pieranunzi auch mal sein Faible für italienische Klassik aufklingen lässt und zum Schluss ein richtig lustiges Dessert serviert, bei dem der mitgroovende Bass nicht ganz so viel zu melden hat wie anderswo.

Text
Uli Lemke
, Jazz thing 125

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE