Doublepulse

Silent Understanding

(Laika/Rough Trade)

Doublepulse – Silent Understanding (Cover)Und das soll ein Duo sein? Mächtig brausen die Saxofon-Chöre von Boriana Dimitrova und Niels-Henrik Heinsohn trommelt so kräftig und voluminös, dass man immer wieder meint, einen Bass zu vernehmen. Das Geheimnis sind natürlich diverse Effekt- und Loopgeräte, mit denen die Bulgarin ihre verschiedenen Alt-, Sopran- und Baritonsaxofone und Flöten anschwellen lassen kann und zudem noch ihre eigene Stimme mit ins Geschehen einbringt. Die Stücke, die vorwiegend aus der Feder von Dimitrova stammen, haben aber auch genügend Punch, um aus Doublepulse wesentlich mehr als eine akademische Übung zu machen. Hier wird saftig musiziert und das groovebetonte, energiegeladene Schlagzeugspiel Heinsohns sorgt dafür, dass die acht Songs, die viel kosmopolitisches Flair atmen, schnell Einzug in das Ohr des Hörers finden. Außerdem setzen die beiden ihr Duo-Konzept nicht absolut: Ab und zu dürfen zwei Gäste – eine Pianistin, ein Bläser – zusätzliche Akzente setzen.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 109

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/doublepulse-silent-understanding/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.