Dalia Faitelson

Powered By Life

(Losen/in-akustik)

Dalia Faitelson – Powered By Life (Cover)Es ist ein gewagter Umgriff, den die in Kopenhagen lebende israelische Gitarristin und Singer/Songwriterin Dalia Faitelson da versucht. Sie bringe Joni Mitchell (bedingt), Tom Waits (möglich) und Marlene Dietrich (unmöglich) auf einen Nenner, suche die Balance zwischen Geburt und Tod, Licht und Dunkelheit, Glück und Tragödie, heißt es im PR-Sprech für ihr neues Album. Würde man die Latte nur ein klein wenig niedriger legen, dann wäre „Powered By Life“ ein durchaus feines, ansprechendes, wenn auch vom Zeitlichen her ein wenig zu kurz geratenes Stück Abenteuermusik. Unterstützt vom mit allen Jazz-Wassern gewaschenen dänischen Pianisten-Urgestein Thomas Clausen, Cellistin Soma Allpass, Drummer Anders Provis, Bassist Frederik Damsgård und Perkussionist Ayi Solomon serviert die Hauptdarstellerin Songs, die auf größtmögliche Distanz zum traditionellen Jazzterminus gehen. Stattdessen entwickelt ihr angenehm geheimnisvolles Timbre auf einer rein akustischen Instrumentenunterlage einen starken erzählerischen Gestus. Einziges Manko: Die Qualität der Eigenkompositionen hinkt ein wenig hinter den stimmlichen Fähigkeiten Faitelsons her.

Text
Reinhard Köchl
, Jazz thing 124

Veröffentlicht am unter Reviews

CLOSE
CLOSE