Chassy / Marguet / Sheppard

Shakespeare Songs

(Abalone/Broken Silence)

Chassy / Marguet / Sheppard – Shakespeare Songs (Cover)Wenn man 400 Jahre tot ist und außerdem Weltbewegendes geleistet hat, muss man damit rechnen, dass sich viele Nachgänger auf einen beziehen. William Shakespeare hat mit Witz und Hintersinn das Theater revolutioniert und so fühlen sich auch Musiker wie der Pianist Guillaume de Chassy, der Saxofonist Andy Sheppard und der Schlagzeuger Christophe Marguet dazu berufen, sich vor dem Genie des Dramatischen zu verneigen. Sie laden die Schauspielerin Kristin Scott Thomas zum Team, die kurze gesprochene Passagen von Hamlet über King Lear bis zum Sturm hinzufügt, und lassen davon ausgehend die eigene Inspiration durch ein schillerndes Panoptikum klanglicher Assoziation schweifen. Melodienbezogen, auffallend ausgewogen gemixt und klanglich durchsichtig konzipiert entwickelt sich „Shakespeare Songs“ zu einer pfiffigen Hommage, die natürlich wenig mit dem alten Herrn an sich gemein hat, sich dafür aber von dessen schmissiger Eloquenz anstecken lässt.

Text
Ralf Dombrowski
, Jazz thing 114

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/chassy-marguet-sheppard-shakespeare-songs/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.