Calefax & Eric Vloeimans

On The Spot

(Challenge/New Arts Int.)

Calefax & Eric Vloeimans – On The Spot (Cover)Der niederländische Trompeter Eric Vloeimans ist ein Tausendsassa mit dem sprichwörtlichen Schalk im Nacken. Als Gast des klassischen Bläser-Quintetts Calefax gibt er sich aber seriös. Vloeimans‘ Stücke mischen sich auf „On The Spot“ mit Miles Davis‘ „Blue In Green“ (dessen Koautor Bill Evans unterschlagen wird), der „Toccata Settima“ des italienischen Vor-Barock-Komponisten Michelangelo Rossi, einem Stück des spanischen Komponisten Sebastian Aguilera de Heredia aus dem 16. Jahrhundert und zeitgenössischen Kompositionen des Niederländers Albert van Veenendaal. Dessen knapp zehnminütiges „Mal De Terre“ ist das Herzstück der CD, bei dem ein anrührendes Duduk-Solo des Calefax-Bandleaders Oliver Boekhoorn die Magie tiefer Melancholie entfaltet. Das knallbunte Hemd, das Eric Vloeimans auf den Booklet-Fotos trägt, unterscheidet ihn dann aber doch stark von seinen klassischen Kollegen, die alle im einheitlichen Künstler-Grau-in-Grau antreten.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 103

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/calefax-eric-vloeimans-on-the-spot/trackback/

CLOSE
CLOSE