Breeezy

Mumble Jazz

(Boomslang Records/Galileo MC)

Breeezy – Mumble Jazz (Cover)Dem Jazz die Street-Credibility zurückgeben – nicht weniger ist der Anspruch des Saxofonisten Breeezy alias Victor Fox. Auf seinem Album „Mumble Jazz“ gelingt ihm das ziemlich gut, denn er arbeitet mit alltäglichen Unschärfen, jähen Entscheidungen und einer Logik, die eher allgemein menschlichen als musikalischen Kriterien folgt. Erstaunlicherweise setzt er gerade mit diesem Zugang hohe musikalische Maßstäbe. Mit einer Band, die aus Kosaxofonist Asger Nissen, Bassist Tobias Fröhlich und Drummer Jan Einar-Groh besteht, erinnert sein Spiel nicht selten an die Dringlichkeit eines frühen Albert Ayler oder Ornette Coleman. Seine Saxofonsalven sind kurz, aber präzise und bei aller Abstraktion niemals abgehoben. Die Stücke spielen mit unterschiedlichen Dichtegraden, lyrische Passagen wechseln sich mit aggressiven Parts ab. Zwischen einzelnen Entscheidungen der Spieler muss nicht immer ein konkreter erkennbarer Zusammenhang bestehen, man braucht sie einfach nur zu akzeptieren, und schon ist man mitten im Sog von Breeezys Erzählungen angekommen.

Text
Wolf Kampmann
, Jazz thing 151

Veröffentlicht am unter Reviews

Registrieren zu jazzahead! 2024