Bob Sheppard

Close Your Eyes

(Challenge Records/Challenge)

Bob Sheppard - Close Your EyesViele Jahre den Saxofon-Job bei Freddie Hubbard, für Joni Mitchell, James Taylor und Steely Dan in den Studios: Adel verpflichtet und Bob Sheppard löst diese hohen Erwartungen auf seinem neuesten Album mit jeder Note ein. Der Bläser aus L.A. zeigt mit dieser Session, dass er ein alter Hase ist, dem man musikalisch nichts mehr vormachen muss und der mehr Aufmerksamkeit verdient als das Dasein als „Musican’s Musican“. Auf „Close Your Eyes“ setzt Sheppard ganz auf die Einflüsse, die sein Instrumentalisten-Leben geprägt haben. Star-Schlagzeuger Antonio Sanchez und die beiden bewährten Studio-Kräfte Alan Pasqua und John Beasley an den Keyboards und der Hammond-Orgel sind es vor allem, die dieser Einspielung ihren Stempel aufdrücken und sie zwischen erdigem Soul Jazz und kraftvollem Mainstream mit einer Prise Fusion verorten. Über diesem an rhythmischen Brechungen und überraschenden Wendungen reichen Background tänzelt, hüpft und prescht Sheppard mit seinen ideenreichen Saxofon-Linien dahin, hörbar inspiriert von Saxofonisten wie etwa Michael Brecker, Joe Farrell und Bob Berg, in deren Liga er auch gehört.

Text
Michael Stürm
, Jazz thing 91

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/bob-sheppard-close-your-eyes/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.