Axel's Axiom

Anecdotal Evidence

(Foxtones/MVH)

Axel's Axiom – Anecdotal Evidence (Cover)Geboren in Köln, lebt der Pianist Axel Schwintzer nach seinem Studium in Berklee und seit 2007 in New York. Mit vier Musikern aus der dortigen Jazzszene ist „Anecdotal Evidence“ entstanden, eine moderne Jazzplatte, die vom ersten bis zum letzten Stück erfreulich frisch klingt. Das liegt am Gefühl aller Beteiligten für packende, dabei aber nie wirklich muskulös wirkende Grooves, über die dann in den unterschiedlichsten Klangfarben soliert und improvisiert wird. Eine überraschende Wendung hin zum Reggae mitten in einem Song oder ein jazz-rockiges Gitarrensolo an anderer Stelle sind hier keine Überraschungen, sondern Teil der Idee vom Erzählen kreativer Geschichten. Und die hören sich bei Axel’s Axiom immer fließend und leicht nachvollziehbar an, auch wenn so mancher Moment auf der Basis einer komplexen Struktur entstanden ist.

Text
Christoph Giese
, Jazz thing 109

Veröffentlicht am unter Reviews
Trackback URL: https://www.jazzthing.de/review/axel-s-axiom-anecdotal-evidence/trackback/

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Abonnieren: Benachrichtigung bei neuen Kommentaren
oder ohne Kommentar abonnieren.