Axel Kühn Trio

Lonely Poet

(Moveo Records/axelkuehn.bandcamp.com)

Axel Kühn Trio – Lonely Poet (Cover)Axel Kühn hat bereits mehrere musikalische Auszeichnungen in der Tasche, und nach spannenden Kooperationen als Sideman auch seine eigene Musik schon in variierenden Ensembles veröffentlicht – unter anderem im Kühntett oder dem Very Kühn Quartet. Im Trio mit Ull Möck am Klavier und Eckhard Stromer am Schlagzeug hat er nun ein neues Repertoire von Originalstücken eingespielt, in denen er sich gleichermaßen als souveräner Basssolist, feinsinniger Triospieler und einfallsreicher Komponist präsentiert. Kühn packt seinen modernen Piano-Trio-Jazz mit Popeinflüssen über weite Strecken in Songformen, gestaltet eingängige Melodielinien, baut immer wieder minimalistisch flirrende Staccato-Patterns an Bass und Klavier über dem federnden Rhythmusfundament des Schlagzeugs ein und geht in anderen Passagen in eine fast kammermusikalische Richtung. Eine interessante Einspielung.

Text
Christina M. Bauer
, Jazz thing 146

Veröffentlicht am unter Reviews

Schallkultur Festival 2023