Alexander Hawkins Mirror Canon

Break A Vase

(Intakt/Harmonia Mundi)

Alexander Hawkins Mirror Canon – Break A Vase (Cover)Seine neue Band hat Alexander Hawkins nach dem Spiegelkanon, einer „besonders schönen“ (Hawkins) Form des Kontrapunkts, benannt. Neben dem Bassisten Neil Charles und dem Schlagzeuger Stephen Davis, mit denen der britische Pianist schon oft zusammengespielt hat, gehören der Band der Saxofonist Shabaka Hutchings, der Gitarrist Otto Fischer und der Perkussionist Richard Olatunde Baker an. In wechselnden Kombinationen verleihen sie den zehn Kompositionen Hawkins‘ ein erfrischendes Gesicht. Besonders der Rhythmus, verschachtelt und träge in „Chaplin In Slow Motion“, lässig und schlurfend in „Faint Making Stones“, unerbittlich groovend in „Stamped Down, Or Shovelled“, spielt eine wichtige Rolle in dieser Musik. Darüber bewegen sich Hawkins‘ raffinierte Klangkaskaden, Hutchings‘ eindringliche Tongirlanden auf Saxofon und Flöte und Fischers spitze Einwürfe – hier begegnen sich Intellekt und Ekstase.

Text
Rolf Thomas
, Jazz thing 143

Veröffentlicht am unter Reviews

Jazztage Dresden 2022