Toumani Diabaté – Kôrôlén

Adam Kolker

Lost

(Sunnyside/Broken Silence)

Adam Kolker – Lost (Cover)Eigentlich sollte es ein Tribut an die Stücke von Wayne Shorter werden. Aber dann erkannte Adam Kolker, dass er dem großen Saxofonkollegen ohnehin in allem, was er spielt, verpflichtet ist und daher auch ganz andere Stücke wählen könnte. Das Programm wurde daher eine Mixtur aus Originals, Standards und zwei Shorter-Titeln („Lost“ und „Dance Cadaverous“). In der Tat hat Kolkers Saxofonton, körperlich und doch leicht, viel vom berühmten Kollegen. Auch das weitgehend modale Spielkonzept scheint bei Shorters alten Quartettalben wie „JuJu“ (1964) und „Adam’s Apple“ (1966) anzusetzen. Allerdings besitzt Kolker am Saxofon eine ganz eigene Phrasierung und Stilistik. Unberechenbar segelt er auf und ab – sehr beweglich, unschematisch, mutwillig. Seine Mitspieler – Bruce Barth, Ugonna Okegwo, Billy Hart – hat er dafür optimal gewählt. Die Band muss nie laut werden. Mehrere Stücke verzaubert Hart einfach mit seinen Brushes.

Text
Hans-Jürgen Schaal
, Jazz thing 137

Veröffentlicht am unter Reviews