Newsticker

[26.11.2020]

Newsticker (Icon)Mit unserem Jazz thing Newsticker fassen wir Meldungen, die bislang auf unserer Facebook-Site gepostet werden, und Informationen, die wir als Pressemitteilungen per Mail erhalten, informativ und knapp zusammen.

+++

Aufgrund der derzeitigen Entwicklung des Pandemiegeschehens und der damit verbundenen Einschränkungen wird das Internationale Jazzfestival Münster im Januar 2021 nicht stattfinden, gab das Kulturamt Münster in einer Pressemitteilung bekannt. Zusammen mit dem künstlerischen Leiter dieses Festivals, Fritz Schmücker, hat man sich entschlossen, die nächste Ausgabe spätestens im Januar 2022 stattfinden zu lassen.

+++

Auch der Konzertkalender der Pianistin Younee ist Corona-bedingt in diesem Jahr zusammengeschmolzen. Deshalb hat sie kürzlich die Live-Streaming-Gesprächsreihe „Younee’s Piano Salon“ an den Start gebracht. In den kommenden Folgen am 3., 17., 26. und 30. Dezember wird sie nicht nur Ausschnitte aus ihrem Piano-Solo-Programm spielen, sondern sich auch den Fragen der Hamburger Kulturjournalistin Birgit Reuther stellen. Beginn ist jeweils 20:30 Uhr.

+++

Ursprünglich sollte heute Abend das dreitägige rejazz-Festival im Berliner Zig Zag Jazzclub starten, dessen Programm „Starke Frauen im Jazz“ unter anderem von der Sängerin Jacobien Vlasman kuratiert worden ist. Wegen des „Lockdown light“ musste auch dieses Festival abgesagt werden, stattdessen gibt es heute ein Doppelkonzert mit dem Julia Hülsmann Oktett und Vlasmann/Niescier 5, das rbb Kultur live ab 20:04 Uhr sendet.

+++

Der mit 12.500 Euro dotierte, niederländische „Buma Boy Edgar Award“ sollte am 6. Dezember im Bimhuis in Amsterdam dem 90-jährigen Trompeter und Flügelhornisten Ack van Rooyen überreicht werden. Doch die Corona-Krise machte eine Verlegung ins Tivoli-Vredenburg in Utrecht notwendig, wo die Preisverleihung nun am 15. Dezember als Live-Streaming stattfinden wird.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen, Martin Laurentius & Rolf Thomas

Veröffentlicht am unter News, Newsticker