Bezau Beatz 2020

Newsticker

[26.5.2020]

Newsticker (Icon) Mit unserem Jazz thing Newsticker fassen wir Meldungen, die bislang auf unserer Facebook-Site gepostet werden, und Informationen, die wir als Pressemitteilungen per Mail erhalten, informativ und knapp zusammen.

+++

Das Musiksyndikat Ruhr ruft am 6. Juni Künstler*innen zu einem Flashmob in Dortmund zusammen, um auf deren prekäre Lebens- und Arbeitssituation aufmerksam zu machen. Dafür sollen Musiker*innen ihre Instrumente mitbringen – für ein „stummes“ Konzert ohne Ton.

+++

Der Mannheimer Jazzclub Ella & Louis öffnet ab dem 5. Juni vorsichtig wieder seine Pforten – jeden Freitag mit jeweils zwei getrennten Konzertsets pro Abend. Den Anfang macht „The Tribute To Benny Golson“ um den Trompeter (und Ella & Louis-Programmleiter) Thomas Siffling, gefolgt von Achim Tölpel & The Tölpelkings am 12. Juni.

+++

Die New Yorker Jazz Gallery veranstaltet via Zoom „Online Lockdown Sessions“ – hinter einer Paywall. Die nächste findet am 30. Juni statt – unter anderem mit Bill Frisell. Eine Online-Reservierung ist notwendig, die Zoom-Einladung wird eine halbe Stunde vor Sessionbeginn verschickt.

+++

Die Jazztage Dresden haben in der sächsischen Landeshauptstadt die Initiative „Stumme Künstler“ auf den Weg gebracht, um auf die schwierige Situation freier Künstler*innen und der Veranstaltungswirtschaft in Zeiten der Corona-Pandemie aufmerksam zu machen. Die nächste Aktion am Dresdener Elbufer ist für den 27. Mai ab 17 Uhr geplant.

+++

Die amerikanische Filmdoku „Up From The Streets. New Orleans: The City Of Music“ wirft auch ein Schlaglicht auf die Jazzszene in dieser Stadt im Süden der Vereinigten Staaten. In einem Livestream-Gespräch diskutieren am 26. Mai der Trompeter Terence Blanchard und der Regisseur Michael Murphy die Bedeutung New Orleans‘ für die Kultur in den USA.

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News, Newsticker