Die umfassenden Absagen öffentlicher Zusammenkünfte in D/A/CH stellen sämtliche bereits für die kommende Zeit publizierten Veranstaltungstermine infrage. Bitte informieren Sie sich beim jeweiligen Veranstaltungsort.

Hilfegesuch: Les McCann

Les McCann (Foto: Brianmcmillen; CC-BY-SA-4.0-creativecommons.org)Spendenkampagne für Les McCann Der Produzent Alan Abrahams hat eine Spendenkampagne für seinen langjährigen Freund Les McCann initiiert. Abrahams erinnert in seinem Aufruf an die großen Alben und Leistungen des einflussreichen Pianisten und Sängers – von dessen Debüt im Jahre 1960 mit „Les McCann Plays The Truth“ über den unerwarteten Hit „Compared To What?“ von der LP „Swiss Movement: Live at Montreux“ mit Eddie Harris (1969), der Entdeckung und Förderung von Roberta Flack sowie zahlreichen weiteren Aufnahmen mit The Jazz Crusaders, Stanley Turrentine, Joe Pass und vielen anderen, darunter 1962 mit Lou Rawls „Stormy Monday“ (Capitol Records) und 1972 „Invitation To Openness“ (Atlantic Records).

„Wann immer McCann auf der Welt auftrat, trug er seine Nikon-Kamera bei sich und hielt mit seinem einzigartigen Zugang unwissentlich die pulsierende Kultur und die sich wandelnden Zeiten fest, die schließlich zum Buch ‚Invitation to Openness: The Jazz and Soul Photography of Les McCann 1960-1980′ führte“, schreibt Abrahams. Nun brauche McCann, der sich von einem Schlaganfall vor 25 Jahren nicht mehr erholt hatte, die Hilfe der Musik-Community und Fans. „Sein Geist war und ist zwar unerschrocken, seine Gesundheit verschlechterte sich hingegen weiter (Krebs, Diabetes, Herzerkrankungen – er hat jetzt einen Herzschrittmacher, gebrochene Hüften) bis zu einem Punkt, an dem er nicht mehr gehen, stehen oder gar sitzen konnte.“

Obgleich er vorher eine gute Krankenversicherung gehabt habe, seien die Vorsorgebeträge aufgebraucht. Zudem haben „MusiCare“ und die „Jazz Foundation of America“ geholfen sowie Freunde und Kollegen. Im Alter von 84 Jahren brauche McCann nun dringend eine Betreuung rund um die Uhr in einer Einrichtung, die ein angemessenes Maß an Pflege und Behandlung bieten könne. Alle Spenden seien willkommen!

Ab einem Betrag von 1.000 US-Dollar erhalte jeder Spender ein Original-Aquarell, das von McCann selbst signiert wurde, ab 2.500 US-Dollar erhalte jeder Teilnehmer zudem noch eine signierte Fassung von „Invitation to Openness: The Jazz and Soul Photography of Les McCann 1960-1980″ – mit fast 200 Seiten Fotos, die von McCann selbst aufgenommen wurden: Miles Davis, Aretha Franklin, Dizzy Gillespie, Nina Simone, Roberta Flack, Count Basey, Louis Armstrong, Mahalia Jackson, Duke Ellington, Tina Turner, Richard Pryor, Ray Charles, Muhammad Ali, John Coltrane, B.B. King und viele mehr. Seit 15. November wurden bislang 22.040 US-Dollar gespendet.

Weiterführende Links:
Spendenkampagne bei gofundme

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Foto
Brianmcmillen [CC BY-SA 4.0 (https-//creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Veröffentlicht am unter News