Chicago Jazz FestivalChicago Jazz Festival 2018Das Chicago Jazz Festival feiert sein 40-jähriges Bestehen. Vom 24. August bis zum 2. September ist es auf den großen Bühnen im Millennium Park und im Chicago Cultural Center zu sehen. Zudem sind diesmal zahleiche kleine Clubs involviert, von Elastic Arts in Avondale bis zur legendären Green Mill in Uptown. Voller Stolz blickt das Festival, das traditionell bei freiem Eintritt stattfindet, auf eine bewegte Geschichte zurück. Das Festival feiert international renommierte Jazzstars wie Bennie Goodman, Herbie Hancock, Steve Coleman und Von Freeman, die aus Chicago stammen, und bemüht sich, die Vielfalt der lokalen Szenen vorzustellen. In diesem Jahr gibt es mehrere Konzerte aus dem Umfeld der legendären afroamerikanischen Chicagoer Musikerselbstorgnisation AACM zum Gedenken an den Gründer Muhal Richard Abrams, der am 29. Oktober 2017 verstarb. Darunter sind Auftritte vom Great Black Music Ensemble und dem Amina Claudine Myers Trio.

Der 1935 in Chicago geborene Pianist Ramsey Lewis wird im Rahmen des Festivals am 1. September sein letztes Konzert geben, bevor er in den Ruhestand geht. Zu den weiteren Höhepunkten des Festivals zählen Auftritte von Dianne Reeves und Kurt Elling, Chris Speed Trio, Greg Ward and 10 Tongues, Kenny Barron Quintet, Darcy James Argue’s Secret Society, Eric Revis Quartet featuring Ken Vandermark, Fareed Haque and his Funk Brothers, Arturo O‘Farrill Sextet, Charles McPherson-Barry Harris Quartet, Maceo Parker sowie Nicole Mitchell and Mandorla Awakening, die in diesem Jazzherbst auch beim Enjoy Jazz Festival und beim Berliner JazzFest gastieren werden

Weiterführende Links:
Chicago Jazz Festival

Text
Christian Broecking, Stefan Franzen & Martin Laurentius

Veröffentlicht am unter News

CLOSE
CLOSE